Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

« Vorherige12345678910Nächste »
(140 Einträge total)

#95   Hannah CzernyE-Mail10.09.2014 - 18:08
Lustige Seite! (das jemand eine ganze Webseite rund um dieses Thema macht, hätte ich nicht gedacht. Ist aber eine gute Idee).
Habe gerade selber eine juckende, leicht nässende (allerdings nur durchsichtig "nass", kein Eiter oder Blut) Stelle in der Pofalte und habe dann nach Infos gegooglet und Deine Webseite gefunden.
Mmmm... lecker Bild´schen in der Photogalerie...
(hoffentlich sieht das bei mir nicht auch irgendwann so aus).

#94   AnneE-Mail29.06.2014 - 19:40
Also ich hatte meine Op am 25.04.2014 und befinde mich immer noch in der Wundheilung. Also ich habe mir grade die Bilder hier angesehen und meine Wunde hat niemals so ausgesehen. Das sieht ja ganz ungesund hier aus!
Und meine Wunde ist bei 11cmX5cmX5cm gestartet. Zu mir kommt auch ein Pflegedienst der das ganze jeden Tag versorgt. Das kann ich auch nur jedem raten und zusätzlich sollte jeder eine Wundtherapheutin hinzuziehen.
Liebe grüße

#93   tim14.06.2014 - 07:46
Hallo zusammen,

Vor 1,5 Wochen wurde bei mir pit picking im Marienhospital Gelsenkirchen durchgeführt. Die hatten allein an desem Tag 6 oder 7 dieser kleinen Eingriffe. Es war ein kleines Team: Ärztin, Schwester und Assistenzarzt. Sie erklärten mir die Sache sehr gut. Ist aber auch im Netz bereits prima dokumentiert. Laienhaft gesagt: Die Seiten der pits bzw fisteln werden eingeschnitten, damit die Öffnungen zunarben und somit nix mehr eindringen und sich entzünden kann.

Ich hatte auch noch eine Wunde vom 2 wochen zuvor in einem anderen Krankenhaus aufgeschnittenen Abszess und die wurde in Gelsenkirche auch noch mal geöffnet. Selbst das war zu 99% schmerzlos. Wie die gesamte Aktion, die vielleicht insgesamt mit 10 minuten Bauchliegen verbunden war.

Was ich nicht wusste: es kann bis zu 6 wochen dauern, bis alles zuheilt. D.h. man muss solange ggf ein pflaster / mull tragen.

Bei mir war nach 4 Tagen bereits kein Verband mehr nötig. Den Abszessschnitt merke ich noch ganz leicht. Ansonsten ist das Leben wunderbar.

Ich war in 3 Krankenhäusern. In den ersten beiden hatte ich den bestimmten Eindruck, dass man mich ganz schnell ins op haben wollte. Es gibt aber jenseit der Abszesse keine weiteren bedrohlichen Dinge, die man mir sagen konnte, die sich hätten entwickeln können.

Warum immer noch so viele Ärzte auf großzügiges Schneiden setzen ist mir, außer mit OP Einnahmen, nicht erklärbar. Ein Arzt sagte mir, man glaube nicht an den Erfolg von pit picking. Andere sagen, die Methode habe bessere Heilungsquoten als die `konventionellen`.

Ich habe für mich entschieden, es wäre ein Fehler pit pickimg nicht zuerst auszuprobieren. Sollte es nicht klappen, kann man es noch einmal machen. Alles besser als große, offene Wunden und langfristiges Rumoperieren und Einschränken.

Ich wünsche euch allen, das es euch bald wieder so gut geht wie mir. Sollte die Sache schief laufen, melde ich mich hier wieder.

Beste Grüße
Tim

#92   M. BergerE-Mail12.06.2014 - 16:51
Hallo, mein Sohn hatte vor 6 Wochen auch diese OP zum 4. Mal. Im Moment hat er auch so ein rundes Loch in der Wunde durch unregelmäßige Heilung. Ist das bei Ihnen von allein weg gegangen? VG sendet M. Berger!

#91   stephanE-Mail21.03.2014 - 09:22
moin leute, hatte vor drei tagen auch eine op wegen einer fistel, hatte noch glück die haben nur 3 mal 3 cm großes loch rausgeschnitten, bin noch rechtzeitig gegangen,war erst beim arzt weil man von aussen nichts gesehen hatte, der hat mich geröngt aber war nichts zu sehen, nach einen monat war der schmerz nicht mehr erträglich aqlso gleich in krankenhaus, da wurde ich dann einen tag später gleich operiert, ist jetz 3 tage her und es geht es ist auszuhalten mit den schmerzen, meinen bettnachbarn hatte es schlimmer erwischt, den haben die bis zum dickdarm runter alles rausgeschnitten, also leute bei sowas gleich zum arzt gehen,
P.s pit picking, ich habe mich mit einem chirugen unterhalten, mit dieser methote kann man diese sache nicht in griff bekommen, da man die gesamten eiter kanäle entfernen muss.

#90   Ingrid11.02.2014 - 19:30
Ich bin am letzten Mittwoch zum zweiten Mal operiert worden.
Das erste Mal ist vor genau 2 Jahren gewesen. Damals hat man die Fistel großflächig rausgeschnitt. Ich hatte aber Glück: Die Fistel war nicht sehr groß und das Gewebe drumrum war nicht entzündet. Somit wurde die Wunde damals verschlossen. Ich war 3 Wochen krankgeschrieben. Ich hatte wenig Schmerzen. Ich musste nur aufpassen, dass die Naht nicht reißt.
Dieses Mal war es glücklicher Weise wieder eine kleine Fistel, aber nun muss ich durch die offene Wundheilung. Ich habe es ganz schön satt. Ich habe oft mittlere bis starke Schmerzen, schlafe sehr schlecht und kann wenig machen. Außerdem ist der Tamponagenwechsel furchtbar. Zwar scheint es ab heute bergauf zu gehen und mein Arzt ist äußerst zufrieden mit dem Heilungsverlauf, aber ich bin ziemlich genervt und deprimiert. Ich hoffe, damit ist die Sache durch und der Mist kommt nie wieder.
LG Ingrid (29 J.)

#89   Fischer MarioE-Mail06.02.2014 - 05:14
Es ist mehr wie schmertzhaft. Ich gönne nicht meinen ärgsten Feind diese Schmerzen.Drei Monate krank...& den Arsch ausgekratz.Das war 1988. Und ja,Doktor sagt,kann wieder kommen! ja,tut wieder weh, & habe Angst weil.das nicht ohne Schmerzen abgeht.>(_8-)=mfg mariohana ....(*~*)

#88   Moewe19.12.2013 - 22:17
Bin 29 jahre alt und hatte bereits 7x eine große steißbeinfistel... Vor 2 tagen wurd die narbe erneut geöffnet. Die 8 operation- diesmal aber wars ein granulom...

#87   pas cher sacs chloeE-MailHomepage29.11.2013 - 07:54
like you

#86   Felix13.11.2013 - 13:28
Hallo, wurde am 12.11.13 operiert. Habe jetzt auch ein schönes offenes Loch cirka 6x4cm groß. Rechtzeitig zum Arzt gehen kann ich nur empfehlen, wer wartet ist selbst schuld! Je kleiner desto besser... Habe keine schmerzen, kann Sitzen liegen & co. Wünsche allen eine gute Besserung. LG

#85   VerencheE-Mail09.11.2013 - 20:51
Hallo, tolle Seite! Hab diese OP am31.10. auch gerade erst hinter mich gebracht! Die Angst vor der op war riesig aber wie immer es war gar nicht schlimm! Vorallem die Schmerzen sind weg! Jetzt muss es nur noch zuheilen!
Alles gute euch allen

#84   BeccyE-Mail06.11.2013 - 17:30
Hallöchen
Bin heute morgen ganz kurzfristig an meiner Steißbeinfistel operiert worden und bin echt schockiert über die Bilder deines Heilungsprozesses

Noch habe ich ein großes Pflaster auf meinem Po kleben, aber wenn ich daran denke das mich beim ersten abduschen sowas wie auf deinen Bildern erwartet wird mir schon was mulmig

#83   AndreaE-Mail06.11.2013 - 06:40
Hallo Florian! Deine Seite is echt ein Highlight Mein Sohn, ebenfalls 20, hatte vor einer Woche die gleiche OP, sowas hab ich überhaupt noch nie xehn, es war passender Weise genau zu Halloween Ich finde es toll, wie du dieses Thema verabeitest, zumal es sicha für alle Betroffenen eine Erleichterung ist.......soweit man überhaupt von Erleichterung sprechen kann. Alles Gute dir und allen Steissbeinfisteligen....

#82   Rene17.10.2013 - 23:58
Hallo,
Will auch mein Senf zum Thema abgeben,um ggf Leuten die diese op bevor steht die Angst zu nehmen.krankheitsverlauf war bei mir ähnlich wie auf der Seite beschrieben.jedoch war meine Wunde noch etwas größer.die Schmerzen danach sind wirklich aushaltbar,was im Angesicht der Bilder kaum zu glauben ist

#81   SteckdosenE-MailHomepage01.07.2013 - 18:47
Hallo, sehr schöne Homepage und eine gute Idee mit dem Gästebuch.
Wo kann man den so ein Gästebuch downloaden oder günstig kaufen?
Weiterhin viel Erfolg und viele Gästebucheinträge.
Gruß Leni

« Vorherige12345678910Nächste »
(140 Einträge total)

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!