Meine Homepage


Willkommen im Club der Steißbeinfisteln!

 

Diese Homepage ist für alle Opfer von tückischen Steißbeinfisteln

und  jene,die sich über diese "Krankheit" informieren wollen.

Eines vorweg: DIE BILDER AUF DIESER HOMEPAGE SIND NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!

 

 Zu meiner Person:

Ich heiße Florian,komme aus dem Saarland und bin 20 jahre alt.

Vor ungefähr einem Monat (am 15.11.2007) wurde ich an einer Steißbeinfistel operiert.

Zuvor wusste ich weder was eine Steißbeinfistel ist,geschweigedenn wie man diesen Begriff überhaupt schreibt;-)

Nunja,als ich eines morgens an meinem Steiß einen mehr oder weniger großen Knubbel entdeckte,der sich anfühlte und aussah wie ein Pickel,machte ich mir darüber vorerst keine Gedanken.Als dieser "Knubbel" von Zeit zu Zeit immer größer wurde und auch anfing weh zu tun,fing ich an mir Sorgen zu machen.Doch die Scham zum Arzt zu gehen war bis dato noch großer als meine Angst..Das änderte sich schnell,als der vermeintliche Pickel eines Morgens aufgegangen war und stattdessen ein Erbsengroßes Loch an meinen Steiß war.Zudem bemerkte ich noch 2 weitere Verhärtungen in unmittelbarer Nähe des Pickels.

Als ich dann zum Hausarzt ging wurde mir nach nur einem Blick des Arztes eine sogenannte Steißbeinfistel prognostiziert.Von diesem Augenblick an ging alles sehr schnell.Der Arzt sagte,mir dass diese Fistel auf jeden Fall großflächig entfernt werde müsse und das dies im Krankenhaus oder auch ambulant gemacht werden könnte.Noch am selben Tag stattete ich einem Chirurgen aus dem Nachbarort (wurde mir in Sachen Steißbeinfistel von meinem Hausarzt empfohlen) einen Besuch ab.

Dort bekam ich die selbe Diagnose und machte dann einen Termin für die OP.

Es gibt zwei Arten von Operationen.Zum Einen die Operation bei der das gesamte kranke und entzündete Gewebe herausgeschnitten wird und die Wunde danach offen verheilt, d.h. sie wird nach der OP nicht verschlossen sondern sie bleibt offen (offene Wundheilung).Diese Variante wurde mir auch vom Chirurgen empfohlen,da bei dieser Art von Heilung die Wunde von innen heraus zuwächst und sich großflächig wieder neues Gewebe bildet,was die Chancen einer möglichen Rückkehr der Fistel verringert.Bei der zweiten Variante wird dieses erbsengroße Loch,das ich anfangs erwähnte (nachdem der vermeintliche Pickel aufgegangen war) einfach zugenäht.Hierbei ist das Risiko eines Rückfalls aber viel höher als bei der ersten Variante.

 

und dann kam der Tag X...

Bilder von meiner Steißbeinfistel nach der OP findet ihr unter Fotoalbum.

 

 

Sie sind Besucher Nr.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!